• «Kunsttherapie müsste eine zentrale Rolle einnehmen, in allen Bereichen der Humanmedizin.»
    Andreas Vollenweider, Musiker und Komponist

  • «Nur durch Musik lässt Leid sich heilen.»
    Euripides, Medea

  • «Es gibt keine grossen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt»
    Albert Einstein

  • «Die Veränderungen im Verhalten der Kinder nach einer Kunsttherapie-Sitzung beeindrucken mich immer wieder.»
    Prof. Dr. med. Bernhard Frey, Universitäts-Kinderspital Zürich

  • «Keine andere Tätigkeit kann so viel Spannung und Aggressivität abbauen, wie in Körperbewegung umgesetzte Musik.»
    Gerhard Szczesny, Schriftsteller und Philosoph

  • «Kunst und Musik berühren die jungen Patienten dort, wo Spritzen niemals hinreichen.»
    Petula Clark, Sängerin und Herzenspatin der Stiftung ART-THERAPIE

Der 1992 in Bregenz geborene Cellist persischer Abstammung KIAN SOLTANI  ist der wohl faszinierendste Vertreter der jungen Generation. Der charismatische Musiker ist sowohl in der Welt der europäischen Klassik als auch in der zeitgenössischen iranischen Musik zuhause und tritt mit renommierten Orchestern und berühmten Dirigenten auf. Er gewann 2018 den Credit Suisse Young Artist Award und ist 2019 Artist in Residence des berühmten Royal Philharmonic Orchestra. Er ist fest von der therapeutischen Wirkung der Musik überzeugt:

«Musik verbindet die Menschen über alle Grenzen und Kulturen hinweg, denn sie berührt ihr Innerstes. Ich bin von ihrer therapeutischen Wirkung bei kranken Kindern und Jugendlichen überzeugt und unterstütze die Anliegen der Fondation ART-THERAPIE.»

«Man sagt, der Klang des Cellos sei der menschlichen Stimme sehr ähnlich. Wie diese kann Musik ganz besonders auf kranke Kinder und Jugendliche ihre wohltuende Wirkung entfalten, denn sie entspannt, tröstet, stimuliert, motiviert und hilft, deren Leiden zu mildern.»

Foto: Holger Hage & Deutsche Grammophon