• «Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.»
    Maxim Gorki

  • «Nur durch Musik lässt Leid sich heilen.»
    Euripides, Medea

  • «Kreativität ist ansteckend, verbreite sie.»
    Albert Einstein

  • «Die Veränderungen im Verhalten der Kinder nach einer Kunsttherapie-Sitzung beeindrucken mich immer wieder.»
    Prof. Dr. med. Bernhard Frey, Universitäts-Kinderspital Zürich

  • «Keine andere Tätigkeit kann so viel Spannung und Aggressivität abbauen, wie die in Körperbewegung umgesetzte Musik.»
    Gerhard Szczesny, Schriftsteller und Philosoph

  • «Kunst und Musik berühren die jungen Patienten dort, wo Spritzen niemals hinreichen.»
    Petula Clark, Sängerin und Herzenspatin der Stiftung ART-THERAPIE

Kunst- und Musiktherapie
Psychosomatische Störungen (u.a. Essstörungen, emotionale und Verhaltensstörungen), Schulabsentismus, Regulationsstörungen

Bereits 1998 wurde Kunst- und Gestaltungstherapie eingeführt, 2004 folgte die Musiktherapie. Zwei Therapeutinnen betreuen die stationären Langzeitpatientinnen und –patienten. Sie sind ein wichtiger Teil des multidisziplinären Teams aus Ärzten, Psychologen, Sozialpädagogen und weiteren Fachpersonen.

Kunst- und Musiktherapie sind Bestandteil eines multimodalen Therapiekonzeptes, auch die Familien werden eng in die Behandlung einbezogen, zudem besuchen die Kinder und Jugendlichen die Klinikschule. Die Patienten nehmen beide Therapieformen in Anspruch, die sie dabei unterstützen, ihrer inneren Stimme Ausdruck zu verleihen und die Belastung durch ihre Erkrankung zu verarbeiten.

Verantwortlich:
Dr. Kurt Albermann, Chefarzt
Susanne Fodor, Dipl. Kunst-und Gestaltungstherapeutin
Claudia Hablützel, Musiktherapeutin SFMT

www.ksw.ch