• «Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.»
    Maxim Gorki

  • «Nur durch Musik lässt Leid sich heilen.»
    Euripides, Medea

  • «Kreativität ist ansteckend, verbreite sie.»
    Albert Einstein

  • «Die Veränderungen im Verhalten der Kinder nach einer Kunsttherapie-Sitzung beeindrucken mich immer wieder.»
    Prof. Dr. med. Bernhard Frey, Universitäts-Kinderspital Zürich

  • «Keine andere Tätigkeit kann so viel Spannung und Aggressivität abbauen, wie die in Körperbewegung umgesetzte Musik.»
    Gerhard Szczesny, Schriftsteller und Philosoph

  • «Kunst und Musik berühren die jungen Patienten dort, wo Spritzen niemals hinreichen.»
    Petula Clark, Sängerin und Herzenspatin der Stiftung ART-THERAPIE

Kunsttherapie auf der Pädiatrieabteilung
Chronische, psychosomatische und psychische Krankheiten, Verhaltensstörungen, chirurgische Eingriffe und Essstörungen

Kunsttherapie wurde im Regionalspital Lugano 2005 eingeführt und ist heute fest im interdisziplinären Therapieangebot verankert. Heute betreuen zwei Therapeutinnen die Kinder und Jugendlichen in stationärer und teilweise ambulanter Spitalpflege. Die Sitzungen finden einzeln oder in der Gruppe statt, in der Regel als Ergänzung weiterer Therapien. Der kunsttherapeutische Ansatz ist fest in der Betreuung von schweren Störungen des Essverhaltens integriert. 

Im Programm „Schema corporeo“ werden Patienten vor und nach Operationen in einer Kunsttherapie-Sitzung betreut. Damit können ihre Ängste vor dem Eingriff aufgefangen und abgebaut werden. Seit anfangs 2017 arbeitet die Kunsttherapeutin auch mit Patienten mit Dysgraphie.

Verantwortlich:
Dr. Valdo Pezzoli, primario, servizio di pediatria
Mariella Mulattieri, arte- et psycoterapeuta (HES)
Corinna Muehlbauer, arteterapeuta clinica

www.eoc.ch