• «Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.»
    Maxim Gorki

  • «Nur durch Musik lässt Leid sich heilen.»
    Euripides, Medea

  • «Kreativität ist ansteckend, verbreite sie.»
    Albert Einstein

  • «Die Veränderungen im Verhalten der Kinder nach einer Kunsttherapie-Sitzung beeindrucken mich immer wieder.»
    Prof. Dr. med. Bernhard Frey, Universitäts-Kinderspital Zürich

  • «Keine andere Tätigkeit kann so viel Spannung und Aggressivität abbauen, wie die in Körperbewegung umgesetzte Musik.»
    Gerhard Szczesny, Schriftsteller und Philosoph

  • «Kunst und Musik berühren die jungen Patienten dort, wo Spritzen niemals hinreichen.»
    Petula Clark, Sängerin und Herzenspatin der Stiftung ART-THERAPIE

Musiktherapie auf der Schwangerenabteilung
Frauen mit Risikoschwangerschaften

Seit Ende 2016 werden Frauen mit Risikoschwangerschaften und ihre gefährdeten Ungeborenen mit Musiktherapie begleitet, mit dem Ziel, Ängste abzubauen, die während der Hospitalisierung erschwerte Mutter-Kind-Beziehung zu stärken und den Bindungsaufbau zu fördern.

Nach der Geburt werden die Früh- und kranken Neugeborenen von derselben Musiktherapeutin auf der Neonatologie des Universitäts-Kinderspitals Basel betreut, womit die optimale Durchführung der Therapie gewährleistet ist. 

Verantwortlich:
Anette Wetzel-Schwöble, Leiterin Pflege und Schwangerschaftsmedizin
Monika Esslinger, Klinische Musiktherapeutin MAS SFMT


Foto: Derek Li Wan Po, Universitätsspital Basel